Wo stehen wir biblisch?

Zu wissen, wo eine Organisation, eine Kirche oder ein Freund in Bezug auf die Schrift steht, ist enorm. Das Christian Endeavour-Team weiß, wie wichtig es für uns als Gläubige ist, Vertrauen in die Partner zu haben, mit denen wir als Einzelpersonen, Familien, Kirchen und Gemeinschaften zusammenarbeiten. Nichts ist schlimmer für einen jungen Menschen, als Jahre später herauszufinden, dass jemand, den er respektierte, Dinge sprach, die dem widersprechen, was Gott in der Bibel sagt.

.

Wir streben nach Transparenz. Wenn Sie Fragen zu uns haben oder welche Position wir zu einem Thema einnehmen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, und wir werden gerne einen Dialog darüber führen.

.

Hier ist unsere Glaubenserklärung:

.

• Wir glauben, dass die Bibel verbal von Gott inspiriert und in den ursprünglichen Schriften inerrant ist. Die Bibel ist das unfehlbare Wort Gottes, das heilige und inspirierte Wort Gottes, sowohl im Alten als auch im Neuen Testament, und die höchste und letzte Autorität für Angelegenheiten des christlichen Glaubens und Verhaltens.

Johannes 17:17; Galater 3:16; 2. Timotheus 3: 16–17; 2. Petrus 1: 19-21

.

• Wir glauben, dass es einen wahren Gott gibt, der unendlich, vollkommen heilig und ewig ist und in drei Personen existiert: dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist, die jeweils genau die gleiche Natur, Eigenschaften und Vollkommenheiten haben.

Matthäus 28: 19–20; Johannes 1: 1–2; Apostelgeschichte 5: 3–4; Kolosser 2: 9

.

• Wir glauben, dass der Herr Jesus Christus ganz Gott und ganz Mensch ist. Er wurde ewig vom Vater hervorgebracht, vom Heiligen Geist empfangen und von der Jungfrau Maria geboren. Wir glauben, dass Jesus Christus für die Sünden der ganzen Welt als Ersatz für den Tod gestorben ist, den wir hätten sterben sollen, und dass sein gekreuzigter Körper von den Toten auferweckt wurde und dass er in den Himmel aufgestiegen ist, um vor dem Vater als unser Hohepriester zu erscheinen , Anwalt und Vermittler.

Lukas 1:35; Römer 9: 5; 1. Korinther 15: 1–3; Philipper 2: 6-11; Kolosser 1: 15–17, 2: 9; Hebräer 4:15, 9:24; 1. Timotheus 2: 5; 1 Peter 1: 3, 2:24, 3:18; 1. Johannes 2: 2

.

• Wir glauben, dass der Heilige Geist am Pfingsttag in einem besonderen Sinne kam und jeden Gläubigen innewohnt. In dieser Zeit übt der Heilige Geist die Dienste aus, das Böse in der Welt einzudämmen. Menschen wegen Sünde, Gerechtigkeit und Gericht zu verurteilen; alle Gläubigen regenerieren und innewohnen; sie in den Leib Christi taufen; sie bis zum Tag der Erlösung versiegeln; und sie für die Heiligung und den Dienst zu ermächtigen.

John 14: 16–17, 16: 7–15; Römer 8: 9; 1. Korinther 6:19, 12:13, 28–30; Epheser 2: 20-22, 4: 1–16, 30; Hebräer 2: 1–4; Titus 3: 5

.

• Wir glauben, dass Gott Mann und Frau nach seinem Bild geschaffen hat und dass, als Adam der Versuchung Satans erlag und sich entschied, Gott nicht zu gehorchen, die Sünde und ihr Fluch auf die Menschheit gebracht wurden. Da die Strafe der Sünde der Tod ist, sind wir geistlich tot und stehen vor einem physischen Tod und einer ewigen Bestrafung in der Hölle, solange Menschen in Sünde leben. Dieser Fall aus der Gnade brachte den Menschen in die Lage, Vergebung zu brauchen, damit unsere Gemeinschaft mit Gott wiederhergestellt werden kann. Alle Menschen mit Ausnahme von Christus Jesus werden mit einer sündigen Natur geboren, sind für ihre Sünde verantwortlich und müssen wiedergeboren werden.

Genesis 1: 1, 26; Psalm 51: 5; Jeremia 17: 9, Johannes 3: 3–7; Römer 3: 10-12, 5:12; Epheser 2: 1–10; 1. Johannes 1: 8–10

.

• Wir glauben, dass das Heil für alle auf der ganzen Welt bereitgestellt wurde und nur durch das vollendete Werk Christi erreicht wurde, das sein Blut am Kreuz vergoss, und kein Werk eines Menschen kann dieses Heil verdienen. Wenn ein Mensch die Tatsache bekennt, dass er ein Sünder ist und den Herrn Jesus Christus als Retter durch Glauben empfängt, wird er vom Heiligen Geist neu geboren. Er wird eine neue Schöpfung, ein Mitglied der wahren Kirche, in der der Heilige Geist wohnt. Diese Erlösung ist nicht das Ergebnis menschlicher Bemühungen oder Werke, sondern das freie Geschenk der Gnade Gottes in Jesus Christus, ein für allemal, für immer.

John 3:16, 6:37, 10: 27–30; 2. Korinther 5:14; Epheser 2: 8–9; 1. Timotheus 2: 3–6; 1 Peter 1: 18–19, 23; 2. Petrus 1: 3–4

.

• Wir glauben, dass die universelle Kirche zu Pfingsten mit der Taufe des Heiligen Geistes begann und aus allen besteht, die an den Herrn Jesus Christus glauben. Christus ist das Haupt der Kirche, genannt Sein Leib. Die Ortskirche ist eine Gruppe von Gläubigen an Christus, die unter der Leitung der Schrift zusammengeschlossen sind, um Gott anzubeten, durch das Wort Gottes zu erbauen, um zu beten, um Gemeinschaft zu haben, um das Evangelium zu verkünden und um die Verordnungen einzuhalten der Taufe und des Abendmahls. Wir glauben, dass alle, die Gottes Heilsgeschenk annehmen, ihre örtliche Kirche besuchen und unterstützen sollten.

Matthäus 16: 16-18; Apostelgeschichte 1: 4-5, 2: 42–47, 11: 15-16; Römer 12: 5; Epheser 1: 20-23; Philipper 1: 1; 1. Korinther 12:13; 1. Timotheus 3:15